Selbstverteidigung für Männer

“Der entartete Ritualkampf!”

Anstarren – Anpöbeln – Schubsen – Schlagen, so läuft der ritualisierte Kampf unter Männern seit Urzeiten ab. Der Kampf ist beendet, wenn der Kontrahent aus dem Revier vertrieben ist oder seine Unterlegenheit anerkennt.

• Ist das tatsächlich noch so?
• Was passiert, wenn der Kampf entartet?
• Wie kann ich mich schützen bzw. verteidigen?
• Kann ich bereits im Vorfeld etwas tun, damit ich nicht als mögliches Opfer erkannt werde?
• Macht es Sinn, Kampfbereitschaft zu signalisieren, wenn ich von zwei angetrunkenen Typen angepöbelt werde?
• Wie kann (muss) ich mich verteidigen, wenn diese Typen handgreiflich werden?

Bringen Sie all Ihre Fragen mit.

Sie lernen in diesem Kurs die Hintergründe von körperlicher Gewalt unter Männern kennen, deren Anzeichen zu erkennen, deeskalierend zu agieren und sich selbst körperlich zu verteidigen.

Da es hier nicht um Wettkampfsituationen geht, sondern um realistische Selbstverteidigung, bietet dieser Kurs sicher auch Interessantes für die Kampfsportler unter Ihnen.

Neues Lebensgefühl

• Sicherheit
• Selbstbewusstsein
• Körpereinheit
• Emotionale Intelligenz
• Selbstverteidigung


schulrungsraum-kleinTrainingsräume der Gewaltprävention
Weitere Fotos in der Bildergalerie


So erreichen Sie uns:
88400 Biberach, Steigmühlstraße 39
E-Mail rene-gorzalsky@live.de
Tel. +49 (0)7351 4291933

QR-GP-Telefon Location / Navi: QR-GP-Location