Presse & Referenzen


Breites Kursangebot für jedes Alter in Biberach“

Pressebericht Südfinder, 11. Oktober 2017

2017.10.11-suedfinder


„Komm zeig Mut“

Kostenloser Workshop für Mädchen ab 12 Jahren, unterstützt von KOMM.
KOMM ist der kommunale Präventionspakt im Landkreis Biberach.

Presseinformation lesen
SWR-Interview mit Andreas Gottschalk hören


Selbstverteidigungskurs für Mädchen kommt gut an

Pressemitteilung Landkreis Biberach
29. März 2016
pm-stadtbiberach


brauchtumsfreunde

Gewaltpräventionskurs für Vereine

Kurs für Frauen des Vereins Brauchtumsfreunde Birkenhard e.V.
Februar 2016


Workshop “Komm zeigt Mut”

one-billionDie Stimme ist die wichtigste Waffe. Im Rahmen der Aktion „One Billion Rising“ fand kürzlich ein Workshop zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen ab zwölf Jahren im Landratsamt Biberach statt. 15 Mädchen übten zwei Stunden mit Trainer und Selbstverteidigungs-Ausbilder René Gorzalsky von der „Gewaltprävention Biberach“.

Zu Beginn saßen die Mädchen ganz schüchtern, aber gespannt auf ihren Stühlen. Die Kreisjugendreferentin Gertraud Koch motivierte die Teilnehmerinnen: „Wir wollen, dass ihr gestärkt nach Hause geht und erlebt, dass ihr mehr könnt als ihr euch selber zutraut.“ Die Aufforderung „Halt. Stopp. Lass mich in Ruhe.“ zu schreien kam anfangs verhalten über die Lippen der Mädchen.

Selbstbewusstes Auftreten und Handeln
Nach einer kurzen Einführung gab René Gorzalsky Tipps, wie die Mädchen ihre Stimme einsetzen können und zeigte einfache Techniken. Erster Schritt ist ein selbstbewusstes Auftreten. Die Arme über den Kopf nach oben führen, Brust raus und schon hat man eine aufrechte Körperhaltung und eine andere Ausstrahlung. Es gilt, jemanden nicht zu nahe kommen zu lassen. „Eine Armlänge Abstand, die Arme immer oben und eine kraftvolle Stimme schüchtert den anderen ein und macht einen selber stark“, erklärte der Trainer. Die Mädchen wurden immer mutiger und hatten viel Spaß an den Übungen. Ein Schlag braucht keine Kraft aber Körpereinsatz. Sich aus einer festgehaltenen Hand oder dem Schwitzkasten zu befreien, wurde wieder und wieder geübt. Zu Ende des Workshops kamen die Eltern dazu. Sie erkannten ihre Kinder kaum wieder, denn sie gaben „Halt. Stopp. Lass mich in Ruhe.“ laut und ohrenbetäubend von sich.

Außerdem stellte René Gorzalsky ein praktisches Hilfsmittel vor. Der „Schrill-Alarm“ sieht ganz unscheinbar aus. Ein Zug an der Kette genügt und schon ertönt ein schriller, lauter Alarm von 110 Dezibel, der die gesamten Umgebung alarmiert. Erst wenn der Auslöser wieder eingestöpselt wird herrscht Ruhe. Anders als ein Pfefferspray ist er völlig ungefährlich, aber gibt Sicherheit.

Weiterer Termin und Anmeldung
Auf Grund der regen Nachfrage findet ein weiterer Workshop für Mädchen und junge Frauen ab zehn Jahren im Landratsamt Biberach statt. Der Termin ist am 23. März 2016 um 17 Uhr. Anmeldungen sind möglich bei der Kommunalen Suchtbeauftragten des Landkreises Biberach Heike Küfer unter der Telefon 07351 52-6326 oder per E-Mail an komm@biberach.de.

lra-2016.02
Foto Landratsamt: René Gorzalsky zeigt den Mädchen Techniken zur Selbstverteidigung


Am wirksamsten ist 100 Prozent gelernte Selbstverteidigung

hupe-ist-besser
Wochenblatt Biberach, Februar 2016


Selbstbewusstes Auftreten und deutliche Ansprache

wobla-2016.1
Wochenblatt Biberach, 14. Januar 2016


Gewaltpräventionskurs Illertalschule

“Die Schüler und ich hatten viel Spaß daran und sie haben sich auch gleich am nächsten Tag erkundigt, wann Sie denn wieder kämen.
Zu dieser Stunde möchte ich Ihnen zurück melden, dass darin das nötige Maß an Spaß und Ernsthaftigkeit enthalten war. Die Schüler haben schnell gemerkt, was Ihnen wichtig war und konnten sich auf den Wechsel an Spiel und Selbstverteidigungsübungen einlassen. Dass Sie dabei sehr konsequent waren, ist für die Schüler wichtig. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Schüler auf eine fremde Person reagieren.”

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum Illertalschule, 12. Januar 2016 (Auszug)


Gewaltpräventionskurs KBZO

Die 10-12 Jahre alten Kinder unserer Klasse waren von dem kurzweiligen Kurs begeistert.
An zwei Terminen wurden grundlegende Konzepte und Strategien zum Verhalten im Konfliktfall vermittelt und aktiv erprobt. Herr Gorzalsky und sein Team passten ihr Programm sehr flexibel an die Gruppe an, so dass sich wirklich alle Schüler beteiligen und von den Inhalten profitieren konnten. Eine Fortsetzung ist auf jeden Fall fest eingeplant.”

KBZO Grundstufenschule Biberach, November 2015


Erwachsenenkurs-2015-EnBW2
Erwachsenenkurs EnBW, November 2015 (Auszug)


WB-2015.09.11
Wochenblatt Biberach, September 2015
Größer per Klick


SZ-2015.08.13-Paradiesle
Schwäbische Zeitung Biberach, August 2015
Größer per Klick


SZ-2015.06.22-2
Schwäbische Zeitung Biberach, Juni 2015
Weitere Bilder vom Präventionstag in der Bildergalerie anschauen


sz-senioren
Schwäbische Zeitung Biberach, Mai 2015

Christian Walz, Leiter des Seniorenbüros Biberach:
“Der Selbstbehauptungskurs für Seniorinnen und Senioren von Frank Sendke ist eine große Chance, das subjektive Sicherheitsempfinden älterer Menschen zu stärken und ein selbstbewusstes Auftreten zu ermöglichen. Dank der Kombination von praktischen Übungen mit theoretischen Erläuterungen können Senioren ihre Körperhaltung sowie ihre Stimme besser einsetzen und erscheinen dadurch nicht als potentielles Opfer.”

Marlene Goeth, Vorsitzende des Stadtseniorenrats Biberach e.V.:
“Die Seniorinnen und Senioren, die am Selbstbehauptungskurs von Frank Sendke im Frühjahr 2015 teilgenommen haben, äußerten sich durchweg positiv über den Kurs. Die Teilnehmer erhielten in realitätsnahen praktischen Übungen wertvolle Handlungsempfehlungen, wie sie sich in bedrohlichen Situationen verhalten können.”